Führerscheinklasse D1E für den "kleinen" Bus mit großem Anhang

Beschreibung

 

Nach Deiner bestandenen praktischen Prüfung darfst du Omnibusse der Klasse D1 mit Anhängern von mehr als 750 kg zulässiger Gesamtmasse fahren.

Mit Erwerb der Fahrerlaubnis D1E wird auch der PKW-Führerschein B auf BE erweitert. LKW-Fahrer mit dem CE-Schein bekommen den D1E-Eintrag automatisch mit Erwerb der Bus-Fahrerlaubnis D1. (Die richtige Kombination und Reihenfolge der Anträge und Fahrschulbesuche kann also Zeit und Geld sparen!)

Die genauen gesetzlichen Vorschriften findest Du hier.

Voraussetzungen

  • Vorbesitz der Fahrerlaubnis Klasse D1
  • fahren darfst du ab 21 (anmelden kannst Du dich bei uns ab 20½ - im Rahmen der Berufskraftfahrer-Ausbildung ist das Fahren im Linienverkehr bis 50km schon mit 18 möglich - Infos hier)

Falls zwischen Antrag auf Klasse D1 und Prüfung für D1E mehr als ein Jahr vergeht:

  • biometrisches Passbild
  • augenärztliches Gutachten
  • besondere ärztliche Untersuchung (z.B. erweitert um einen Belastungstest)
  • Erste-Hilfe-Kurs (9 Stunden)
  • einen Antrag für das Straßenverkehrsamt bekommst Du von uns

Ausbildung und Prüfung

  • eine theoretische Ausbildung ist gesetzlich nicht gefordert.
  • Die Anzahl der Grundfahrstunden ist von Deinen individuellen Fähigkeiten abhängig - vorgeschrieben sind mindestens 4 mal 45 Minuten!
  • Dazu kommen noch die spezifischen Ausbildungsfahrten:
    • 3 Überlandfahrten
    • 1 Autobahnfahrt
    • 1 Nachtfahrt
  • Verbinden und Trennen von Zugfahrzeug und Anhänger
  • eine theoretische Prüfung entfällt.
  • In einer 70-minütigen Fahrprüfung werden deine Fähigkeiten von einem Prüfer beurteilt.
  • Prüfungsinhalte sind das Verbinden und Trennen von Bus und Anänger, Sicherheitskontrollen am Anhänger, Fahren innerorts und außerorts, auch Autobahn und Kraftfahrstraße.
Trennstrich

Du hast lust dich bei uns anzumelden? Hier findest Du das Anmeldeformular